SAVE THE DATE! Wir freuen uns, euch das Datum der nächsten Ausgabe bekannt zu geben: Das 19. Openair Krach am Bach findet am 15. Juni 2019 statt. Diesen Samstag solltet ihr im Kalender dick markieren, denn es gibt auch dieses Jahr feinsten Krach in der Badi Tägerwilen. Bis dahin stürzen wir uns schon einmal freudig in die Vorbereitungen. See you there!

Werde Teil des Krach am Bach! Das Krach am Bach wird von den vielen ehrenamtlichen Helfern ermöglicht, welche im Vorder- und Hintergrund arbeiten. Wir suchen auch dieses Jahr wieder zahlreiche Helfer für die verschiedensten Bereiche.

Hilfst du gerne beim Aufbau? Bist du der geborene Grillmeister oder wolltest du schon immer einmal wissen, wie man ein feines Appenzellerbier zapft? Wir haben für jeden einen passenden Job am Krach am Bach.

Werde jetzt Teil der Krach am Bach Familie und melde dich für einen Helfereinsatz am Krach am Bach 2019 an. Wir freuen uns auf dich!

Hier gehts zur Helferanmeldung

Aus den zahlreichen Bandbewerbungen haben wir für euch das Beste herausgepickt und ein stimmiges LineUp zusammengestellt. Hört rein und freut euch mit uns auf zwei musikalisch hochstehende Sommerabende, an dem für jeden etwas dabei ist!

Delirious Mob Crew

Hier kommt dasselbe, einfach anders. Die fünfköpfige Band Delirious Mob Crew schmückt sich mit Klängen, die sonst nur unmodifiziert in Soundbibliotheken herumlungern. Ihr Sound lässt sich als eine Mischung aus Pop, Indie Rock und progressive Rock beschreiben. Oder doch Art Rock? Obwohl sie sich nicht gerne in vorgefertigte Schuhe stecken lassen, definieren tanzbare Beats, elektrisierende Synthmelodien und packende Gitarrenriffs ihre Musik. Live liefern sie ihre Songs in einer energetischen Show ab, die neugierig auf mehr macht.

Eyebrows of Death

Klassische Harfe trifft auf eine jazzige Trompete, folkige Gitarre und mehrstimmigen Gesang. Viel mehr brauchen «Eyebrows of Death» nicht, um einen einzigartigen Mix aus Pop, Folk, Blues und Country zu schaffen.
«Eyebrows of Death» – leidenschaftliche Vollblutmusiker aus dem Raum Zürich, die mit ihrem Musikstil «Alternative Folk-Pop» die Zuhörer verzaubern. Sie singen von unerwiderter Liebe, Schlüsselmomenten im Leben und dem Streben nach Vollkommenheit. All dies vermischen «Eyebrows of Death» zu einem Cocktail aus Freude, Sehnsucht und Leidenschaft, gepaart mit Melodien, die jeder mitsingen kann.

Velvet two Stripes

Gitarre, Bass, Drums, Vocals und Riffs – das Rezept ist alt wie der Mond, die Resultate klingen immer wieder frisch wie der erste Sonnenstrahl im Frühling. Jedenfalls in den rechten Händen. Velvet Two Stripes zum Beispiel. Derweil andere Bands das Gefühl haben, sie müssten ihrem Rock einen Hauch Computer einverleiben, um Zeitgeist zu markieren, haben Velvet Two Stripes die Gegenrichtung eingeschlagen. Sie haben das elektronische Doping ganz aus ihrer Musik verbannt und rocken nun umso härter, lauter und schöner. Zu hören auf ihrem neuen Album, „Devil Dance“.

Pablo Infernal

High Energy Rock & Roll mit einer progressive Ader und durch den Kakao gezogenen Rock-Klischees. Mit ihrem Debut «Lightning Love» gelang Pablo Infernal im 2016 eine Punktlandung. Kurz darauf wurde der Langspieler vom SRF zum besten Schweizer Rockalbum des Jahres gekürt. Doch das ist auch schon wieder Geschichte, denn die vier Musiker haben bereits ein neues, ausgefuchsteres Album im Kasten. Die Jungs verkörpern auf der Bühne pure Energie und entlocken der Musik mit ihrer verspielten Liebe fürs Detail den Wahnsinn. Manche sagen: Pablo Infernal spielen besser, als sie aussehen.

Elio Ricca

Das Alternative-Rock-Duo aus St. Gallen beschreibt sich selber als abwechslungsreiches low-budget Action-Drama, mit einigen Sex-Szenen und ohne Happy End. Im Juni 2016 erschien ihr Debut-Album «Another Way To Get High».

Die 18. Ausgabe des Krach am Bachs in Tägerwilen ist bereits wieder Geschichte. Vielen Dank für das ausgelassene Mitfeiern!
Wir hoffen natürlich, dass es euch auch gefallen hat und freuen uns bereits auf nächstes Jahr.

Gallery
Wer den Abend nochmals Revue passieren lassen möchte, findet ab sofort die besten Fotos des Openairs in unserer Gallery.


Aftermovie 2018
Einen Rückblick in bewegten Bildern gibt es hier in unserem offiziellen Aftermovie des Krach am Bachs 2018.


Bleib auf dem aktuellen Stand, folge uns auf Facebook und abonniere den Newsletter.

Damit ein solcher Kulturevent überhaupt möglich ist, sind wir auf die grosszügige Unterstützung unserer Partner angewiesen. Wir bedanken uns bei folgenden Institutionen für ihre Zusammenarbeit und ihr Engagement zur Kulturförderung:

Presenting-Sponsor:
Sponsoren:


Medienpartner:

Das Openair-OK

Die Arbeiten für das Openair Krach am Bach dauern das ganze Jahr hindurch an. Für ein Gelingen des Abends arbeiten, ausser den genialen und vielen Helferinnen und Helfern, folgende Menschen als OK-Team zusammen:

Präsidium: Tobias Wild,
kontakt@krachambach.ch
PR: Daniel Neidhart,
pr@krachambach.ch
Werbung: Catharina Doll,
werbung@krachambach.ch
Sponsoring: Manuel Baumann,
sponsoring@krachambach.ch
Bühnentechnik: Samuel Wolfender,
technik@krachambach.ch
Bands: Valentin Wild,
bands@krachambach.ch
Helfer: Tobias Kammacher,
helfer@krachambach.ch
Finanzen: Roger Schär,
finanzen@krachambach.ch
Sicherheit: Simon Bühler,
sicherheit@krachambach.ch
Festwirtschaft: Roy Zingg,
verpflegung@krachambach.ch
Infrastruktur: Dominique Keller,
infrastruktur@krachambach.ch
Logistik / Lager: Michael Haag,
logistik@krachambach.ch

Postanschrift:
Openair Krach am Bach
8274 Tägerwilen

Bleib auf dem aktuellen Stand und folge uns auf Facebook.

Entstehungsgeschichte

Als im Jahr 2001 eine Biertischidee zum moonzoo-Openair geführt hat, hätte wohl niemand geglaubt, dass 14 Jahre später das Openair Krach am Bach zu den bedeutendsten Events der Region zählt. Bereits 2002 wurde der Verein dazu gegründet. Von ursprünglich 200 Gästen stieg die Zahl der Bandbewerbungen bald auf 200 Stück pro Jahr und hielt bis heute konstant an. Dies gab dem OK die Bestätigung, dass Newcomer-Bands zu wenige Möglichkeiten für einen Bühnenauftritt haben. Seit dem ersten Openair findet jedes Jahr in Folge ein Event in der Badi Tägerwilen statt. Ehrenamtliche Helfer und OK-Mitglieder organisieren dabei einen Konzertabend unter freiem Himmel, direkt am Seerhein des Bodensees.

Die ganze Geschichte

Bandhistory